Startseite   |   English

Alexa Westendarp erneut Siegerin im Preis der Familie Hans-Peter Simons

Alexa Westendarp (GER) und "Der Prinz" wiederholen ihren Erfolg im Preis der Familie Hans-Peter Simons. Die junge Amazone aus Wallenhorst bei Osnabrück konnte auch die zweite Wertungsprüfung für den Titel des "Young Rider Champion 2017" für sich entscheiden. Mit einer Wertnote von 73,596% setzte sie sich gegen ihre Konkurrenz durch. Auf den zweiten Platz ritt Paulina Holzknecht (GER) mit 73,289%, Dritte wurde Theodora Livanos (GRE) mit 70,921 Prozentpunkten.

Für das morgige Finale im Preis der Familie Hans-Peter Simons, das als Kür ausgetragen wird, hoffe die 19-Jährige, "dass ich wieder eine schöne Runde abliefern kann. Es ist die erste Kür, die ich selber kreiert habe." Als Ehrenpreis für ihren zweiten Erfolg erhielt Alexa Westendarp eine Dauerkarte für den CHIO Aachen 2018, morgen könnte sie eine Wildcard für die Kleine Tour beim CDIO gewinnen: "Das wäre natürlich schön, aber morgen muss ich mich erstmal wieder erneut beweisen".

Alexa Westendarp auf "Der Prinz" mit Alexandra Simons-de Ridder und Carl Meulenbergh, ALRV-Präsident.