Startseite   |   English

Fabienne Graefe und New Love gewinnen die erste Qualifikation für den Großen Preis der Aachener Bank eG

Fabienne Graefe hat am späten Nachmittag den Preis der Firma Nos Maler- und Lackierbetrieb gewonnen. mit 52,49 Sekunden war sie auf New Love die Schnellste, vor Lara Weber mit Choclate Daisy und Alexandra Lüth mit Navoca.

Die Prüfung lief gut - bis auf einen kurzen Schock, als sie ihren Zügel verlor. Trotzdem konnte sie am Ende den Sieg davon tragen. "New Love ist sehr schnell, sie kämpft und will immer gewinnen!", schwärmt die Reiterin vom ZRUFV Salzbergen e.V.. Ihre Pläne für die nächsten Tage? "Am liebsten so weitermachen!", lacht Fabienne, die im letzten Monat 20 geworden ist. Im nächsten Jahr hat sie noch ein Jahr Junge Reiter vor sich - danach beginnt die spannende Zeit im Seniorenlager. Ihr Wunsch für die Zukunft: International erfolgreich sein, vielleicht sogar mal beim großen CHIO Aachen an den Start gehen.

Aber das ist ein weiter Sprung, weiß die 20-Jährige. Im letzten Jahr konnte sie nicht zum Salut-Festival in die Albert-Vahle-Halle kommen, sie lag mit 40° Grad hohem Fieber im Bett. Um so wichtiger war es hier, in diesem Jahr wieder dabei zu sein. Mit Erfolg, wie man sieht.