Startseite   |   English

Anna Duff gewinnt die Letzte Chance

Anna Duff (Hessen) und "Starrio" haben am Sonntagmorgen die "Letzte Chance", eine Springprüfung der Klasse S*, genutzt und sind zum Sieg geritten. Sie siegen vor Paula Schlenker (Bremen) und "Scrabble GP" sowie Nico Sauer (Hessen) und "Wolkenstern". Die 21-Jährige Irin bewältigte den Parcours mit ihrem Pferd fehlerfrei in einer Zeit von 50.37 Sekunden. Damit war sie mehr als drei Sekunden schneller, als die Zweitplatzierte. "Ich habe ein sehr schnelles Pferd, das war nun mein zehnter S Sieg und somit habe ich mein goldenes Reitabzeichen, das ist natürlich doppelt toll", berichtet die strahlende Siegerin.

Siegerin Anna Duff. Es gratuliert Frank Kemperman, ALRV-Vorstandsvorsitzender

In seiner letzten Prüfung als Ponyreiter hat Sönke Fallenberg vom PSV Wessenhorst nochmal so richtig einen rausgehauen: Der 16-Jährige, der für den Landesverband Westfalen startet, hat am Sonntagnachmittag beim „Aachen Jumping Youngstars“ im Sattel von „For Fun“ den NetAachen-Preis gewonnen. Für ihn selber im übrigen durchaus nicht überraschend: „Ich hatte ein gutes Gefühl, habe viel riskiert und es hat etwas gebracht“, so Sönke Fallenberg. Zweite wurde Hanna Schumacher mit „High Dream“ vor Lea-Sophia Gut und „Salvador“.

Lea-Sophia Gut wurde zudem Hallenchampionesse, also die über alle Prüfungen erfolgreichste Reiterin. Die 15-Jährige ging als Titelverteidigerin ins Rennen, erneut zu gewinnen, war für sie „ein Traum.“ Nun freut sie sich auf 2018 – da will sie das Triple knacken.

NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider (links) und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh gratulieren dem siegreichen Paar.