Startseite   |   English

Alexa Westendarp gewinnt den Preis der Familie Hans-Peter Simons

Heute Nachmittag hat das erste Aachen Dressage Youngstars begonnen und es gab ein märchenhaftes Gewinnerpaar. In der vorweihnachtlichen Atmosphäre stand die erste Dressurprüfung der Jungen Reiter auf dem Programm. Als Siegerin im „Preis der Familie Hans-Peter Simons“ führte Alexa Westendarp (GER) auf „Der Prinz“ die Ehrenrunde an. Sie siegten mit 73.07 % vor Paulina Holzknecht (GER) auf „Wells Fargo“(72.15 %) und Theodora Livanos (GRE) auf „Winston“ (71.23 %). Auf die strahlende Siegerin wartet ein ganz besonderer Ehrenpreis: Eine Unterrichtsstunde bei dem deutschen U21-Bundestrainer, Hans-Heinrich Meyer zu Strohen.

„Im Dressursport reitet man nicht immer rein und weiß, dass man gewinnt, deshalb ist es ein tolles Gefühl diese Prüfung gewonnen zu haben.“ Alexa Westendarp freut sich riesig, „dass die Dressurreiter jetzt auch so ein schönes Hallenturnier haben.“ Ihr Bruder, Matthis Westendarp, ist bereits mehrfach beim Aachen Jumping Youngstars – Salut Festival an den Start gegangen und hat ihr von der tollen Atmosphäre vorgeschwärmt.

Am morgigen Freitag stehen zunächst die Dressurprüfungen für die Ponyreiter und Junioren an, bevor am späten Nachmittag die zweite Prüfung für die Jungen Reiter beginnt.

Die Glückwünsche an Alexa Westendarp und ihr Pferd "Der Prinz" überbrachten Alexandra Simons-de Ridder und ALRV-Aufsichtsratmitglied Stefanie Peters (rechts).